Massai im Wasser

Käse für die Zähne!

Käse ist gesund für die Zähne

Eigentlich weiß man es schon seit den 50er Jahren: Käse wirkt gegen Karies! Seit ca. 15 Jahren sind Wissenschaftler mit der Erforschung beschäftigt. Die Untersuchungen wurden an Menschen und Tieren durchgeführt. Das legt für uns den Gedanken nahe, dass unsere Hunde und auch Katzen vom Käse profitieren könnten.

Zuerst muss man die Wirkungsweise des Käses betrachten.

Der Käse verteilt sich im Mund zu einer klebrigen Schicht, die an den Zähnen haftet und sie vor Säuren schützt. Kalzium und Phosphor (auch Kasein, Kalium, Kupfer und Zink) aus dem Käse sind in der Lage, kleinste Schäden an den Zähnen reparieren. Außerdem sind die Bakterienkulturen verschiedener Käsesorten und auch aus Joghurt in der Lage Karies zu bekämpfen.

Jetzt kauen Hunde den Käse nicht so wie Menschen. Besonders kleine Häppchen werden von den meisten Vierbeinern einfach geschluckt. Hier kann der Käse gar nicht seiner Aufgabe nachkommen. Bei Katzen dürfte es etwas einfacher sein, da diese die Nahrung besser und länger kauen.

Man könnte den Käse in längliche Streifen oder Scheiben schneiden, die dann, je nach Hundegröße, eine längere Verweildauer im Maul haben und so eine Schleimbildung bewirken.

Folgende Käsesorten eignen sich: Brie, Butterkäse, Camembert, Cheddar, Frischkäse, Edamer, Emmentaler, Esrom, Gorgonzola, Gruyere, Harzer, Havarti, Limburger, Tilsiter, Mozzarella, Parmesan und Schafskäse.

Käse beinhaltet nun aber auch Salz. Wie ist denn damit? Haben wir hier gesundheitliche Probleme zu befürchten?

Zu Salz im Hundefutter findet man im Internet vollkommen gegensätzliche Aussagen. Die einen finden es sehr schädlich, andere halten es für wichtig für die Gesundheit.  Grundsätzlich ist es so, dass ohne Salz ein Körper nicht funktionieren kann. Die genauen biophysikalischen und biochemischen Abläufe müssen uns hier nicht interessieren. Es ist wie bei allem: „Die Menge macht das Gift.“

Bei nieren- oder herzkranken Hunden sollte man auf größere Salzmengen verzichten, um das kranke Organ nicht noch mehr zu belasten.

Aber wie sieht es bei gesunden Hunden aus? Die „Ernährungspäpste“ Prof. Dr. Helmut Meyer und Prof. Dr. Jürgen Zentek beschreiben, dass gesunde Tiere gegenüber hohen Kochsalzgaben recht tolerant sind, solange genügend Trinkwasser vorhanden ist. Außerdem ist bei der Fütterung von Fleisch mit geringem Blutgehalt so wenig Salz im Futter, dass man sogar Salz zufügen sollte. Das Salz im Käse ist wohl damit, beim gesunden Vierbeiner zu vernachlässigen.

Die Firma Q-Chefs hat Käse-Snacks herausgebracht, die ohne Salz auskommen. Der Hersteller wirbt auch mit den positiven Effekten des Käses. Die Hunde fressen diese Snacks sehr gerne. Die Käse-Snacks können bei ProperDog bestellt werden: https://www.properdog.de/Neu-im-Sortiment_1.

Ob Sie sich nun für normalen Käse oder für Käse-Snacks entscheiden, bleibt Ihnen überlassen. Auf jeden Fall ist die Möglichkeit die Zähne unserer Hunde mit Käse zu schützen, neben dem Kauen von Knochen oder Kauartikeln, einen Versuch wert.

Wir würden uns über Ihre Erfahrungsberichte freuen.

 

 

 

Zur Zeit keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Please Subtract the Values

BannerproperdogHier geht es zum Shop von ProperDog

Archive

Folgen Sie uns auf Facebook


Wir sind auch bei Bloggerei.de zu finden!

Blogverzeichnis - Bloggerei.de