Was verstehen Sie unter Lebensmittelqualität?

Wissenschaftlich gesehen, versteht man darunter die Produktqualität (Nährwert, Gesundheitswert, Gebrauchs- und Genusswert) und die Prozessqualität (Verarbeitung, Tierhaltung, Tierschutz, Umweltschutz und Nachhaltigkeit).

Aber eigentlich meinen Sie wahrscheinlich die verbraucherorientierte Qualität, sprich die subjektive Wirkung die Nahrungsmittel bei Ihnen hervorrufen. Das ist die emotionale Seite der Beurteilung eines Lebensmittels. Viele Nahrungsmittel hinterlassen bei uns, besonders in der Kindheit, einen bleibenden Eindruck. Egal ob positiv oder negativ, werden Sie das jeweilige Lebensmittel Ihr ganzes Leben in dieser Form beurteilen.

Aber meint man das wirklich, wenn man von Hundefutter in Lebensmittelqualität spricht?

Erstens darf keine Firma mit „Hundefutter in Lebensmittelqualität“ werben, es sei denn, sie sitzt in Bayern. Bayern ist das einzige Bundesland, das diese Form der Werbung erlaubt.

Was passiert denn mit Fleisch, das zur Verarbeitung von Hundefutter aussortiert wird?

Es wird automatisch zu K3! Ja, Sie haben richtig gehört! Sobald das Fleisch die Tür zur Hundefutterherstellung passiert, ist es K3! Egal ob Steak, Rinderfilet oder Pansen, es ist K3.

K3 ist extrem in Verruf geraten, da man damit automatisch minderwertige Stücke vom Schlachttier in Verbindung bringt.

Aber jeder Betrieb, der Hundefutter herstellt, hat es in der Hand, welche Stücke er verwertet. Zu K3 gehören auch Muskelfleisch und Innereien, sobald sie in der Verarbeitung ankommen. Von so manchem Schlachttier werden bis zu 50% weggeworfen. Eine unglaubliche Vorstellung! Wir haben uns so weit von der Vollverwertung entfernt, dass es gut ist, dass es Hunde-und Katzenfutter gibt. Was würde sonst mit den Resten geschehen? Wofür wäre das Tier gestorben? Für eine Lende und ein paar Steaks?

„Hundefutter in Lebensmittelqualität“ ist also nur eine Werbeidee. Jede Hundenahrung kann in sogenannter Lebensmittelqualität hergestellt worden sein. Der Unterschied liegt darin, ob billige Ausgangsprodukte verwendet werden oder hochwertige. Hier entscheidet allein die Firmenphilosphie.